Die KGS Goldstraße versteht sich seit ihrer Gründung als Schüler-Lehrer-Eltern-Schule, in der alle Beteiligten zum Wohl aller Kinder gemeinsam Verantwortung übernehmen.

Gute Kommunikation zwischen Schülern, Eltern und Lehrern fördert Motivation, Leistung und gutes Sozialverhalten. Kinder lernen erfolgreicher, wenn ihre Eltern sie unterstützen. Daher wünscht sich unsere Schule den Austausch zwischen Lehrern, Eltern und Schülern.

Die Mitwirkung der Eltern erfolgt auf verschiedene Art und Weise.

Zum einen in den Mitwirkungsorganen der Schule (Elternabend, Schulpflegschaft, Schulkonferenz,) und zum anderen bei der Gestaltung von Unterricht und Schulleben.

Die gemeinsamen Unternehmungen bieten die Möglichkeit, andere Eltern und Kinder kennen zu lernen und wertvolle Beziehungen zu knüpfen. Das stärkt die Gemeinschaft, fördert das soziale Handeln und hat einen positiven Einfluss auf das Lernen der Kinder.

Elternmitarbeit in der Praxis

Viele Bereiche unseres Schullebens würden ohne die tatkräftige Unterstützung vieler Eltern gar nicht funktionieren.

Eltern

    • unterstützen bei Projektwochen,
    • veranstalten das Schulfest und den Martinsumzug,
    • unterstützen beim Sportfest,
    • leisten wertvolle Hilfe im Unterricht,
        • als Experten,
        • bei Projekten (Fahrradtraining, Ausflüge, Besuche von außerschulischen Lernorten) und
        • als Lese-Eltern.