Elternumfrage der Landeselternschaft Grundschulen NW e.V.

Liebe Schulpflegschaften, liebe Eltern,

eine Themenabfrage an unseren
Mitgliedsschulen hat ergeben, dass über 90% der Eltern das Thema
Schulkonzept nach den Sommerferien bewegt. Wir wollen nun genauer
wissen, was Ihnen in Bezug auf das Schulkonzept nach den Sommerferien
wichtig ist. So können wir Ihre Interessen auf Landesebene noch besser
vertreten. Sie und alle Grundschuleltern können bis zum 26.6.20 ihre
Stimme über die kurze Online-Umfrage einbringen.
https://landeselternschaft-nrw.de/blitzumfrage-bis-26-juni-2020/
In den letzten Tagen wurde energisch über das Pro und Contra der
Wiederaufnahme des Normalbetriebes an den Grundschulen diskutiert. Es
haben uns zahlreiche Rückmeldungen von Grundschuleltern erreicht,
welche uns bei der Erstellung einer differenzierten Stellungnahme zur
Wiederaufnahme des Normalbetriebes hilfreich waren. Unsere Stellungnahme
lesen Sie hier
https://landeselternschaft-nrw.de/wiederaufnahme-des-normalbetriebs-an-grundschulen-ab-dem-15-6-2020/.
Die dort genannten Positionen und Forderungen tragen wir sowohl an das
Ministerium für Schule und Bildung als auch an die Vertreter*innen des
Landtages heran. Bitte leiten Sie diese Nachricht noch heute an die
Eltern Ihrer Grundschule weiter.
Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Mit besten Grüßen Birgit Völxen

Für den Inhalt dieses Beitrages:
Geschäftsstelle der Landeselternschaft Grundschulen NW e.V.
E-Mail: info@landeselternschaft-nrw.de
Keilstraße 37, 44879 Bochum, Tel.: 0234 588 25 45

 

 

Wir stellen uns vor

Liebe zukünftige Erstklässler,

Wir möchten uns in einem kleinen Video vorstellen. Hier kannst du uns und die Schule sehen.

Informationen und Plan zum Schulunterricht von 15. bis 26.06.2020

Liebe Eltern der KGS Goldstraße,

am letzten Freitag, 5. Juni 2020 erreichte uns eine Mail des Ministeriums, dass ab dem
15.06.2020 in den Grundschulen wieder der Regelbetrieb aufgenommen wird.
Dies bedeutet ursprünglich, dass alle Kinder wieder jeden Tag zur Schule kommen.
Entsprechend der neuen Situation gelten aber weiterhin bestimmte Hygienevorschriften und
bestimmte Vorgaben. Die bisherigen Hygienevorschriften sind im Klassenverband
aufgehoben. Innerhalb der Klasse gibt es keine Abstandsregeln mehr.
Diese Lockerung betrifft allerdings nur den entsprechenden Klassenverband, weshalb auch
weiterhin ein zeitversetztes Ankommen und Pausengeschehen stattfinden wird. Eine
Vermischung mit anderen Klassen soll nicht stattfinden.
Auch im Nachmittagsbereich wird keine Durchmischung der Gruppen stattfinden.
Wie Sie schon im Laufe des Schuljahres und gerade auch diese Woche gemerkt haben, sind
wir personell leider nicht ausreichend ausgestattet. Aufgrund fehlender Lehrkräfte und
pädagogischen Personals aus dem Offenen Ganztag ist die Schule derzeit nicht in der Lage,
alle acht Klassen bzw. mittags acht Gruppen zu unterrichten und zu beaufsichtigen.
Damit aber die Kinder so gut es geht zu Ihrem Recht kommen, haben wir mit den uns zur
Verfügung stehenden Kräften einen Plan erarbeitet, wie Unterricht sinnvoll gestaltet werden
kann. Wir verbleiben in einem rollierenden System, allerdings setzen sich die Gruppen
anders zusammen als bisher. Wären wir bei dem alten System geblieben, dann hätten einige
Gruppen überhaupt keinen Unterricht mehr gehabt, da die zuständigen Lehrkräfte dieser
Gruppen bis zum Ende des Schuljahres ausfallen. Daher bitte ich um das Verständnis Ihrer
aller. Durch die Neuorganisation haben immerhin alle Schüler die Möglichkeit, weiterhin
unterrichtet zu werden.
Es ist nachdrücklich vorgegeben, dass die Gruppen bzw. Klassen nicht von unterschiedlichen
Lehrkräften an ihren Präsenztagen unterrichtet werden.
Bitte geben Sie Ihrem Kind weiterhin einen Mund- und Nasenschutz mit. Diese sollen
außerhalb des Schulgebäudes und im Pausenhof getragen werden. Innerhalb des
Klassenzimmers werden die Schutzmasken abgezogen.
Uns ist ganz wichtig, dass Ihre Kinder pünktlich zu dem vereinbarten Treffpunkt kommen.
Roller und Fahrräder bitten wir, weiterhin zu Hause zu lassen.

Notgruppen wird es offiziell ab kommender Woche nicht mehr geben. An den Präsenztagen
haben die Kinder des Offenen Ganztages und des Verlässlichen Halbtages wieder die
Möglichkeit, bis 16.00 /bzw. 14.00 Uhr betreut zu werden.
Wann genau Ihre Kinder Unterricht haben, entnehmen Sie dem hinterlegten Plan. Klicken Sie hier.
Sollten Sie Ihrem Kind noch nicht das Büchergeld von 20 Euro mitgegeben haben, bitte ich
Sie, dies in den kommenden Tagen zu tun, da wir für Ihr Kind ja notwendiges Material
bestellen müssen.
Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.
Ich hoffe, dass wir alle gesund und munter dieses Schuljahr noch erfolgreich zu Ende bringen
werden und bedanke mich für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit.

Mit freundlichen Grüßen
Yvonne Mörmann
(kommissarische Schulleitung)

WICHTIG! Elternerklärung für den Präsenzunterricht ab 15.06.2020 – bitte ausfüllen

Liebe Eltern,

liebe Erziehungsberechtigte,

bitte füllen Sie den Bogen „Erklärung der Erziehungsberechtigten“ bezüglich des Gesundheitszustandes Ihres Kindes aus und reichen Sie ihn bitte bis Mittwoch, 10.06.2020 bei uns ein, damit wir den Präsentunterricht bis zu den Ferien optimal planen Können. Den Bogen finden Sie hier.

Bei Fragen, wenden Sie sich gerne an uns.

Freundliche Grüße,

Yvonne Mörmann

kommissarische Schulleitung

Regelbetrieb an Grundschulen ab dem 15.06.2020 – Informationen folgen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie Sie sicherlich bereits den Medien entnehmen konnten, sollen alle Grundschulkinder ab Montag, 15.06.2020 wieder an einem „regelhaften Unterricht“, so die Schulministerin Gebauer, teilnehmen. Einen Artikel dazu finden Sie hier. Wie wir die Vorgabe des Schulministeriums konkret an unserer Schule umsetzen können, erfahren Sie in Kürze (nächste Woche).

bleiben Sie gesund und munter.

Yvonne Mörmann,

kommissarische Schulleitung

Ferienbetreuung Sommer 2020

Liebe Eltern,

den aktuellen Flyer zur Betreuung in den Sommerferein erhalten Sie hier.

Folgende Dokumente werden für die Anmeldung benötigt:

Tätigkeitsbereiche für eine Notbetreuung

Anmeldeformular-Ferienbetreuung-Sommer-2020

Bescheinigung-Arbeitgeber

Hygienebescheinigung

Pausenkunst in Corona-Zeiten

„Hey liebe Kinder der dritten Klassen, wie findet ihr Corona?“ Die Antwort fiel fast einstimmig aus, nämlich „Doof!“. Beim Kunstprojekt beschrifteten die Kinder eine Leinwand und äußerten ihre schonungslose Meinung zu Corona. Außerdem gab es viel zu gucken: Mit der Pendeltechnik wurden die zuvor mit Buntlacken gestalteten Leinwände, beklekst und zufällig gestaltet: „Corona, hau ab!“. Schließlich wurde das Thema „Schutz“ knallbunt dargestellt. Dazu bedienten wir uns einfacher Wachsmaler. Sehen Sie selbst, wie kreativ wir in der Pause sind und klicken Sie hier. Vielleicht haben Sie auch unsere Kurzaustellung der Ergebnisse in der Glastür gesehen. Wenn nicht, haben wir hier noch was für Sie.

Alles neu macht der Mai: Upgrade des Spielehauses

Wussten Sie schon, dass wir ein schönes kleines Pausenhäuschen besitzen, in dem sich viele Pausenschätze befinden? Wir nennen es schlicht das „Spielehaus“. In den Pausen können sich unsere Schülerinnen und Schüler gegen Vorlage ihres Spieleausweises verschiedene Spiele und Spielgeräte, wie z.B. Hulahoop-Reifen, Pferdegeschirr, Springseile, Ping Pong, Stelzen uvm. entleihen. Unsere „Großen“, die Kinder der Klassen 4 verwalten das Spielehaus und sorgen stets für Ordnung. Nun bekam unser Spielehaus einen neuen Glanz in Form eines stabilen und schön anzusehenden Holzbodens. Richtig gemütlich ist es geworden. Wir danken Herrn Wansart (Vorstand des Fördervereins) und unserem Hausmeister Herrn Schramm für die tolle Arbeit! Sehen Sie selbst und klicken Sie hier.

Die Spielmaterialien konnten durch Projektgelder der AWO (OGS-Träger) und des Caritasverbandes Duisburg e.V. (Träger der Schulsozialarbeit) beschafft werden.

Bewegte Pause: Kreide-Parcours „Kunterbunt und fit“

Still sitzen und Deutsch und Mathe pauken… Da freut sich jedes Kind, wenn es endlich zur Hofpause klingelt. Auch wenn diese zur Zeit nur in Kleingruppen verbracht werden kann, gibt es jede Woche ein neues Pausen-Highlight. Diesmal hieß es „Ready, Set, GO!“ und ab ging es durch den Kreide-Parcours, welcher den halben Schulhof zierte. Die Kinder durften einen Fluss überwinden und über hinausragende Felsen hüpfen, springen wie ein Frosch, hüpfen und dabei Kopfrechnen. Außerdem wurden Hampelmänner bzw. Hampelfrauen, Liegestütze und sogar Burpees absolviert, die bereits aus dem Sportunterricht bekannt sind. Die meisten Kinder bekamen nach der ersten Runde nicht genug, und durchliefen den Kreide-Zirkel mehrmals. Wir freuen uns, dass es den Kindern so viel Spaß gemacht hat und möchten Ihnen ein paar Bilder zeigen, welche Sie hier finden.

Spende: Spiele für unsere Kinder

Simone Kraan (Sozialpädagogische Fachkraft) für den Förderverein der KGS Goldstraße mit Boris Roskothen (Inhaber Roskothen) bei der Übergabe der Spende.

Wir freuen uns über die großzügige Spende von Roskothen, dem Spielwarenhändler unseres Vertrauens in Kooperation mit dem Spieleverlag Asmodee. Der Förderverein der KGS Goldstraße erhielt einen ganzen Korb voll mit spannenden und lehrreichen Gesellschaftspielen für die Kinder der Schule. Mit dieser Spende ist es u.a. möglich, Konzentration und Ausdauer, faires Sozialverhalten und Kooperation zu fordern und zu fördern. Wir sagen DANKE!