Brief an die Kinder der KGS Goldstraße

01.04.2020

Liebe Kinder der KGS Goldstraße,

jetzt sind schon fast drei Wochen vergangen und Ihr seid bestimmt alle fleißig und tapfer gewesen. Die Situation zu Hause ist bestimmt nicht immer ganz einfach. Gerade seine Freunde nicht zu sehen und nicht seinen ganzen Hobbies nachgehen zu können, ist verständlicherweise eine schwierige Situation.

Meinen Kindern zu Hause ergeht es ebenso.

Jetzt sind ja bald Osterferien und auch diese werden anders wie sonst sein. Leider könnt Ihr nicht in den Urlaub fahren, nicht die Großeltern besuchen und auch nicht die verschiedensten Gottesdienste besuchen.

Trotzdem wünsche ich Euch, dass Ihr eine ruhige und schöne gemeinsame Zeit mit Euren Eltern verbringen könnt. In diesen Zeiten kann man durchaus feststellen, wie wichtig doch die Familie ist und ich weiß, dass Ihr alle schon verstehen könnt, dass wir durch unser besonnenes Verhalten Menschenleben retten können.

Von daher lohnt es sich, auf einige Dinge einfach mal zu verzichten. Ich bin da echt stolz auf Euch!

Also wenn Ihr mal wieder total verärgert und gefrustet seid, dann denkt einfach an die Menschen, denen es wesentlich schlechter als Euch geht.

Wie es nach den Osterferien weitergeht, kann ich Euch leider noch nicht sagen, da die Bezirksregierung von Nordrhein-Westfalen auch noch keine Prognose abgeben kann. Ihr werdet rechtzeitig von uns Lehrern Nachricht erhalten, sobald wir mehr wissen und es offiziell machen können.

Bis dahin alles Liebe und Gute

Euer gesamtes Schulteam mit allen Lehrerinnen, Betreuern, Herrn Schramm, Frau Simanowitz, Frau Seehars und Eurer Schulleitung Frau Mörmann