Brief an alle Schüler

08.05.2020

Liebe Eltern der KGS Goldstraße,

 

nachdem die Vierten Klassen gestern gut in der Schule gestartet sind, möchte ich mit diesem Brief weitere Informationen an alle Eltern geben.

Wie Sie vielleicht schon über die Presse erfahren haben, wird es an den Grundschulen ein täglich rollierendes System geben. Jeden Tag wird an der Schule eine andere Jahrgangsklasse willkommen geheißen.

Auf der Homepage finden Sie eine Art Terminkalender, dem zu entnehmen ist, an welchen Tagen Ihr Kind Präsenzunterricht an der Schule haben wird.

Da wir aufgrund der Hygienemaßnahmen unterschiedliche Anfangs-, Pausen- und Endzeiten planen mussten, werden Sie in den kommenden Tagen von den Klassenlehrkräften per Telefon über die Details informiert werden. Aus Datenschutzgründen dürfen wir diese Information nicht auf die Homepage setzen, da werden Sie nur die Präsenztage Ihres Kindes finden.

Die Klassenlehrkraft wird Ihnen genau sagen, um welche Uhrzeit Ihr Kind zu kommen hat und an welchen Eingang es sich einfinden muss.

Die Kinder werden zu der Ihnen mitgeteilten Uhrzeit dann von der jeweiligen Gruppenlehrkraft an der Kakaotür oder am Tor abgeholt werden.

Jede Gruppe wird kontinuierlich von der gleichen Lehrkraft betreut werden. So hat diese betreffende Lehrkraft auch jeweils den Überblick, wie weit man bei den Aufgaben gekommen ist. Zudem sind so auch die Anzahl der Kontakte zwischen Lehrkraft und Kindern besser nachvollziehbar. Es ist ganz klar vorgegeben, dass so wenig wie möglich Kontaktstreuung an der Schule entstehen soll.

Bitte geben Sie Ihrem Kind eine Gesichtsmaske mit. Diese sollen außerhalb des Schulgebäudes und im Pausenhof getragen werden. Innerhalb des Klassenzimmers werden die Schutzmasken abgezogen, aus hygienischen Gründen geben Sie Ihrem Kind eine Dose oder eine Tüte dafür mit.

Uns ist ganz wichtig, dass Ihre Kinder pünktlich zu dem vereinbarten Treffpunkt kommen. Roller und Fahrräder bitten wir, zu Hause zu lassen.

 

Während der Zeit zu Hause erhalten die Kinder Aufgaben, welche zu erledigen sind. An den Präsenztagen werden diese besprochen, Fragen können gestellt werden und es werden hierzu vertiefende Aufgaben stattfinden. Das Kollegium hat sich intensiv damit beschäftigt, welche Themen noch vorrangig während der Schulzeit bis zu den Sommerferien behandelt werden sollen. Diese Bereiche werden in allen Gruppen entsprechend unterrichtet und erklärt werden.

Zusätzlich zum Präsenzunterricht werden nur die Notgruppen noch geöffnet sein, nicht der Offene Ganztag. Sollten Sie in einem systemrelevanten Beruf arbeiten, dann kann Ihr Kind in die Notgruppe aufgenommen werden. Wir bräuchten hierfür nur die Bescheinigung ihres Arbeitgebers und ihre Angaben zu den Zeiten auf dem zweiten Formular. Beide Formulare befinden sich nach wie vor auf der Homepage. Bitte sprechen Sie im Vorfeld mit Frau Wansart (Tel. 0203-2982845), da wir nur eine begrenzte Anzahl von Notgruppen anbieten können.

Wir werden Sie weiterhin auf dem Laufenden halten, bedanken uns für Ihre Mitarbeit und wünschen weiterhin alles Gute.

 

Mit freundlichen Grüßen

Yvonne Mörmann

(kommissarische Schulleitung)